Veröffentlichungstext siehe II.2.4) (Beschreibung der Beschaffung)

Von einer schriftlichen Anforderung der Unterlagen ist abzusehen.

Diese werden ausschließlich digital und kostenlos über www.subreport.de/E75748613 zur Verfügung gestellt! Achtung! Wir empfehlen, die Vergabeunterlagen erst nach einer Registrierung oder nach dem Login herunter zu laden. Wenn die Vergabeunterlagen ohne Registrierung heruntergeladen werden, folgt keine automatische Information über Änderungen oder Bieter anfragen. Die Informationseinholung über Änderungen liegt dann in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Bieters!

Alle weiteren Informationen erhalten Sie unter: http://www.ladadi.de/ausschreibungen

Extended TitleDachabdichtungsarbeiten 3. BA Gebäude 002 + 003
Extended Description

Dachabdichtungs- und Klempnerarbeiten für die 1-geschossigen Bestandsgebäude (Gebäude 02 und 03) der Schule auf der Aue. Der 3. Bauabschnitt umfasst die Dachflächen der Gebäudes 02+03, abzüglich des Teilbereichs der vorgezogenen TGA-Installationsarbeiten (1. BA), vgl. Plananlage.

Die Demontagearbeiten an der Attika sind vorab zu den übrigen Dacharbeiten bereits ausgeführt worden. Im Bereich des neuen Lichtdachs auf dem Gebäude 02 wurden ebenfalls vorab Demontagearbeiten des Dachaufbaus, sowie provisorische Abdeck- und Abdichtungsmaßnahmen durchgeführt.

Der vorhandene Dachaufbau der Gebäude 02 und 03 wird bis auf die Dampfsperre abgebrochen und wieder neu aufgebaut. Die auszubauende Wärmedämmung ist teilweise feucht.

Für die Gebäude 02+03 werden Fassadengerüste gestellt:

– Bitumenabdichtung abbrechen 1 750 m2,

– bestehende Dämmung abbrechen 1 750 m2,

– Holz-Einhausungen herstellen, Abbinden, Aufstellen, Verlegen Holzrahmen-Konstruktion 80 m,

– Dampfsperre Bitumen 1 750 m2,

– (Gefälle-/)Wärmedämmung 1 800 m2,

– Dachabdichtung 2-lagig, Bitumen 1 800 m2,

– Flachdach-Abläufe 11 St.,

– Flachdach-Notabläufe, Attika 20 St.,

– Lichtkuppel, starr 1,25 m x 1,25 m 3 St.,

– Lichtkuppel, lüftbar 1,25 m x 1,25 m 1 St.,

– Lichtkuppel, starr 2,50 m x 1,25 m 1 St.,

– Lichtkuppel, lüftbar 2,50 m x 1,25 m 1 St.,

– RWA-Lichtkuppel 2,50 m x 1,25 m 2 St.,

– Absturzsicherung/Sicherungsstützen 32 St.,

– Leckortungssystem 1 900 m2.

Die Leistung soll auch im Rahmen der elektronischen Aufmaß-, Rechnungs- und Nachtragsprüfung bearbeitet werden (GAEB-Schnittstelle).

Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR ohne Umsatzsteuer beträgt.

Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3 v. H. der Abrechnungssumme (inkl. Umsatzsteuer) einschließlich erteilter Nachträge. Rückgabezeitpunkt für eine nicht verwertete Sicherheit für Mängelansprüche (§ 17 Abs. 8 Nr. 2 VOB/B): 4 Jahre Vertragsstrafen (§ 11 VOB/B).

Der Auftragnehmer hat bei Überschreitung der genannten Einzelfristen oder der Frist für die Vollendung als Vertragsstrafe für jeden Werktag des Verzugs zu zahlen: 0,1 v. H. der im Auftragsschreiben genannten Auftragssumme ohne Umsatzsteuer; Beträge für angebotene Instandhaltungsleistungen bleiben unberücksichtigt. Die Bezugsgröße zur Berechnung der Vertragsstrafe bei der Überschreitung von als Vertragsfrist vereinbarten Einzelfristen ist der Teil dieser Auftragssumme, der den bis zu diesem Zeitpunkt vertraglich zu erbringenden Leistungen entspricht. Die Vertragsstrafe wird auf insgesamt 5 v. H. der im Auftragsschreiben genannten Auftragssumme (ohne Umsatzsteuer) begrenzt.

Vertragsstrafe (§ 18 HVTG)

Für jeden schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung hat der Auftragnehmer eine Vertragsstrafe in Höhe von einem Prozent der Nettoauftragssumme zu zahlen. Die Vertragsstrafe wird insgesamt auf 5 v. H. der Nettoauftragssumme begrenzt.

Deadline Date2019-11-11
Publication Date2019-10-10
CountryGermany
Procurement StatusActive
TypeOpen procedure
Contract TypeWorks
Award CriteriaLowest price
OrganisationZentrale Auftragsvergabestelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg für den Eigenbetrieb Da-Di-Werk, Gebäude- und Umweltmanagement
Attention OfZentrale Auftragsvergabestelle
AddressJägertorstraße 207
TownDarmstadt/Kranichstein
Postal Code64289
Phone+49 6151881-2490
Fax+49 6151-2484
Class Code45261410
Class DescriptionRoof insulation work
SourceOffice for Official Publications of the European Communities - Tenders electronic daily (Ted)

Version of 2019-08-19

Building construction work

— 1-geschossige Pfosten-Riegel-Fassaden bestehend aus Stahl-Profil-System

— Fassaden teilweise F60 und G60

Fassadenfläche: ca. 150 qm in Einzelflächen

Anzahl Einsatzelemente Fenster: 3 Stück

Anzahl Einsatzelemente Türen: 12 Stück

— Brandschutz-Tür-Elemente mit Seitenteilen und Oberlichtern.

T30-RS Anzahl der Türelemente: 8 Stück

T90-RS Anzahl der Türelemente: 1 Stück

— Tür-Elemente mit Seitenteilen und Oberlichtern.

Anzahl der Türelemente: 1 Stück

— Sheddach Oberlicht ca. 105 qm,

— Komplette Elemente auf die Baustelle liefern und montieren.

Die Leistung soll auch im Rahmen der elektronischen Aufmaß-, Rechnungs- und Nachtragsprüfung bearbeitet werden (GAEB-Schnittstelle).

Extended TitleMetallbau- und Verglasungsarbeiten Geb. 002 + 003, 3. BA
Extended Description

— 1-geschossige Pfosten-Riegel-Fassaden bestehend aus Stahl-Profil-System,

— Fassaden teilweise F60 und G60

Fassadenfläche: ca. 150 qm in Einzelflächen

Anzahl Einsatzelemente Fenster: 3 Stück

Anzahl Einsatzelemente Türen: 12 Stück

— Brandschutz-Tür-Elemente mit Seitenteilen und Oberlichtern.

T30-RS Anzahl der Türelemente: 8 Stück

T90-RS Anzahl der Türelemente: 1 Stück

— Tür-Elemente mit Seitenteilen und Oberlichtern.

Anzahl der Türelemente: 1 Stück

— Sheddach Oberlicht ca. 105 qm,

— Komplette Elemente auf die Baustelle liefern und montieren.

Die Leistung soll auch im Rahmen der elektronischen Aufmaß-, Rechnungs- und Nachtragsprüfung bearbeitet werden (GAEB-Schnittstelle).

Von einer schriftlichen Anforderung der Unterlagen ist abzusehen.

Diese werden ausschließlich digital und kostenlos über www.subreport.de/E37551447 zur Verfügung gestellt! Achtung! Wir empfehlen, die Vergabeunterlagen erst nach einer Registrierung oder nach dem Login herunterzuladen. Wenn die Vergabeunterlagen ohne Registrierung heruntergeladen werden, folgt keine automatische Information über Änderungen oder Bieteranfragen. Die Informationseinholung über Änderungen liegt dann in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Bieters!

Alle weiteren Informationen erhalten Sie unter: http://www.ladadi.de/ausschreibungen

Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 250 000 EUR ohne Umsatzsteuer beträgt.

Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3 v. H. der Abrechnungssumme (inkl. Umsatzsteuer) einschließlich erteilter Nachträge. Rückgabezeitpunkt für eine nicht verwertete Sicherheit für Mängelansprüche (§ 17 Abs. 8 Nr. 2 VOB/B): 4 Jahre

Vertragsstrafen (§ 11 VOB/B)

Der Auftragnehmer hat bei Überschreitung der genannten Einzelfristen oder der Frist für die Vollendung als Vertragsstrafe für jeden Werktag des Verzugs zu zahlen: 0,1 v. H. der im Auftragsschreiben genannten Auftragssumme ohne Umsatzsteuer; Beträge für angebotene Instandhaltungsleistungen bleiben unberücksichtigt. Die Bezugsgröße zur Berechnung der Vertragsstrafe bei der Überschreitung von als Vertragsfrist vereinbarten Einzelfristen ist der Teil dieser Auftragssumme, der den bis zu diesem Zeitpunkt vertraglich zu erbringenden Leistungen entspricht. Die Vertragsstrafe wird auf insgesamt 5 v. H. der im Auftragsschreiben genannten Auftragssumme (ohne Umsatzsteuer) begrenzt.

Vertragsstrafe (§ 18 HVTG)

Für jeden schuldhaften Verstoß gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung hat der Auftragnehmer eine Vertragsstrafe in Höhe von einem Prozent der Nettoauftragssumme zu zahlen. Die Vertragsstrafe wird insgesamt auf 5 v. H. der Nettoauftragssumme begrenzt.

Ausführungszeit: 2.12.2019-28.8.2020

Einzelfristen: Aufmaß Sheddach 49. KW 2019

Montage Sheddach 07. KW 2020

Fassaden Montage 15. KW 2020

Rohrrahmen-Türen Montage 34. KW 2020.

Deadline Date2019-09-16
Publication Date2019-08-19
CountryGermany
Procurement StatusActive
TypeOpen procedure
Contract TypeWorks
Award CriteriaLowest price
OrganisationZentrale Auftragsvergabestelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg für den Eigenbetrieb Da-Di-Werk Gebäudemanagement
Attention OfZentrale Auftragsvergabestelle
AddressJägertorstraße 207
TownDarmstadt
Postal Code64289
Phone+49 61518812422
Fax+49 61518812484
Class Code45210000
Class DescriptionBuilding construction work
SourceOffice for Official Publications of the European Communities - Tenders electronic daily (Ted)

Version of 2019-06-19

Building construction work

Die Schule auf der Aue, Heinrich-Heine-Straße 14 in 64839 Münster ist eine Kooperative Gesamtschule mit einem Haupt-, Real- und Gymnasialzweig für die Jahrgangsstufen 5-10.

Die ungenügende Bausubstanz der Schulanlage aus den 1970er Jahren erfordert eine grundhafte Sanierung. Im Einzelnen steht eine Sanierung von Bauschäden und Substanzmängeln an Dächern, Wänden, Betonsanierung, eine energetische Sanierung der Außen hülle, umfassende Sanierung der Innenräume und der Haustechnik, sowie Maßnahmen zum vorbeugenden Brandschutz und der Verbesserung der Raumakustik an. Neben den o. g. Sanierungsmaßnahmen werden die Funktionsbereiche der Schule neu strukturiert.

Die Schulanlage besteht aus 6 Gebäuden, die kammartig beidseitig an eine lineare Haupterschließung andocken. Mit Ausnahme der beiden westlichen 2-geschossigen Gebäude von 1972, sind die nordöstlich anschließenden Gebäude von 1979 1-geschossig, ebenso wie der südöstlich gelegene Verwaltungsbau von 1992.

Extended TitleSanierung Schule auf der Aue_Gebäude 002 und 003_3.BA
Extended Description

Die Schule auf der Aue, Heinrich-Heine-Straße 14 in 64839 Münster ist eine Kooperative Gesamtschule mit einem Haupt-, Real- und Gymnasialzweig für die Jahrgangsstufen 5-10.

Die ungenügende Bausubstanz der Schulanlage aus den 1970er Jahren erfordert eine grundhafte Sanierung. Im Einzelnen steht eine Sanierung von Bauschäden und Substanzmängeln an Dächern, Wänden, Betonsanierung, eine energetische Sanierung der Außen hülle, umfassende Sanierung der Innenräume und der Haustechnik, sowie Maßnahmen zum vorbeugenden Brandschutz und der Verbesserung der Raumakustik an. Neben den o. g. Sanierungsmaßnahmen werden die Funktionsbereiche der Schule neu strukturiert.

Die Schulanlage besteht aus 6 Gebäuden, die kammartig beidseitig an eine lineare Haupterschließung andocken. Mit Ausnahme der beiden westlichen 2-geschossigen Gebäude von 1972, sind die nordöstlich anschließenden Gebäude von 1979 1-geschossig, ebenso wie der südöstlich gelegene Verwaltungsbau von 1992.

Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren: 11.6.2019.

Voraussichtlicher Beginn der Bauarbeiten: 7.10.2019.

Abschluss der Bauarbeiten: 31.12.2020.

Publication Date2019-06-19
CountryGermany
Procurement StatusFuture
TypeNot applicable
Contract TypeWorks
Award CriteriaNot applicable
OrganisationZentrale Auftragsvergabestelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg für den Eigenbetrieb Da-Di-Werk Gebäude- und Umweltmanagement
Attention OfZentrale Auftragsvergabestelle
AddressJägertorstraße 207
TownDarmstadt/Kranichstein
Postal Code64289
Phone+49 6151881-2490
Fax+49 6151-2484
Class Code45210000
Class DescriptionBuilding construction work
SourceOffice for Official Publications of the European Communities - Tenders electronic daily (Ted)

Related Procurements

Lieferung und Montage einer flächendeckenden Brandmeldeanlage mit 8 Ringen sowie 2 Rauchansaugsystemen für den Neubau einer Mensa.
View more
Der ausgeschriebene Auftrag hat die (erweiterten) Fenster- und Fassadenarbeiten zur Erweiterung des SRH Krankenhauses Sigmaringen im laufenden Betrieb zum Gegenstand.
View more
Auslassbauwerk Unterwasserbecken der Leitzach AG –Massivbau.
View more