Bei der Baumaßnahme handelt es sich um einen Erweiterungsneubau inklusive dazugehöriger Trafostation mit Mittel- und Niederspannungsanlagen (Trafo-MS-Station) der Universitätsklinik Aachen. Dieser ist als Zentrum für Operative Intensivpflege-Perinatalzentrum (OIP-PNZ) als Anbau an das Bestandsgebäude UBFT geplant.

Das Gebäude OIP-PNZ ist 7-geschossig, die Trafo-MS-Station 1,5-geschossig. Die Summe der Nutzflächen, Technikflächen und Verkehrsflächen beträgt ca. 7 400 m2.

In Etage -4 und in Etage -1 sind Nebenräume und Technikflächen, in Etage -3 die Entbindung und in den Etagen -2, 1, 3 und 5 Intensivpflegestationen angeordnet.

Der Neubau des OIP-PNZ wird unmittelbar an das bestehende Hauptgebäude an den Erschließungskern C1 angebaut. Der südliche Gebäudeteil des Neubaus bindet in das vorhandene Zwischenbauwerk ein.

Weitere Einzelheiten sind II.2.4) zu entnehmen.

Extended TitleNeubau Erweiterungsgebäude Operative Intensivpflege – Perinatalzentrum
Extended Description

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um einen Erweiterungsneubau inklusive dazugehöriger Trafostation mit Mittel- und Niederspannungsanlagen (Trafo-MS-Station) der Universitätsklinik Aachen. Dieser ist als Zentrum für Operative Intensivpflege-Perinatalzentrum (OIP-PNZ) als Anbau an das Bestandsgebäude UBFT geplant.

Das Gebäude OIP-PNZ ist 7-geschossig, die Trafo-MS-Station 1,5-geschossig. Die Summe der Nutzflächen, Technikflächen und Verkehrsflächen beträgt ca. 7 400 m2.

In Etage -4 und in Etage -1 sind Nebenräume und Technikflächen, in Etage -3 die Entbindung und in den Etagen -2, 1, 3 und 5 Intensivpflegestationen angeordnet.

Der Neubau des OIP-PNZ wird unmittelbar an das bestehende Hauptgebäude an den Erschließungskern C1 angebaut. Der südliche Gebäudeteil des Neubaus bindet in das vorhandene Zwischenbauwerk ein.

Erschlossen wird der neue Baukörper vertikal durch den bestehenden Treppenkern C1, den neuen Erschließungskern H9 und den Aufzug G9. Der reguläre Zugang zu den Intensivstationen erfolgt über das Bestandsgebäude über die Kernzone C1. Die Ebene -3 verfügt an der Nordseite über einen öffentlichen Zugang für die Entbindungsstation sowie über einen Nebeneingang für Personal und Patiententransport Neugeborene. Die Zufahrt wird über das Gelände des Versorgungsgebäudes eingerichtet. Die Außenanlagen im Umfeld des OIP-PNZ werden im Zuge der Baumaßnahme neu gestaltet.

Zum Projekt liegt eine, mit den Nutzern abgestimmte Entwurfsplanung vor. Auf dieser Grundlage erfolgte am 12.12.2017 die EU-weite Auftragsbekanntmachung für das Verhandlungsverfahren zur Realisierung des Projektes durch einen Generalunternehmer. Nach dem Teilnahmewettbewerb im Januar 2018 wurde die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes am 9.2.2018 versendet.

Im Laufe des Verfahrens zeigte sich, dass die Planungstiefe zur Umsetzung des Bauvorhabens noch nicht ausreichend gegeben war.

Am 29.11.2019 wurde das Verfahren mit der Begründung aufgehoben, dass die Vergabeunterlagen grundlegend geändert werden müssen (§ 17 Abs. 1 Nr. 2 VOB/A EU). Dieses mit dem Hinweis, dass in den Leistungsphasen 1-5 der vorliegenden Planung Änderungen (insbesondere bezogen auf das Brandschutzkonzept und das Lüftungsgesuch) vorgenommen werden müssen.

Umfang der Leistung sind insofern die erforderlichen Generalplanungs- und Bauleistungen inkl. der Genehmigungsplanung, die zur schlüsselfertigen Errichtung des Gebäudes einschließlich der Außenanlagen erforderlich sind.

Die durch den Bieter nachzuweisenden Qualifikationen der Fachplaner/Sachverständige für die Generalplanungsleistungen sind in der unter Ziffer II.2.14) abrufbaren Anlage dargestellt. Die Leistung wird daher nicht los weise, sondern als Gesamtauftrag ausgeschrieben, um eine ordnungsgemäße Leistungserbringung an der kritischen Schnittstelle Planung-Bau des OIP-PNZ sicherstellen zu können.

Publication Date2019-06-25
CountryGermany
Procurement StatusFuture
TypeNot applicable
Contract TypeWorks
Award CriteriaNot applicable
OrganisationUniversitätsklinikum Aachen AöR
Attention OfVergabestelle
AddressPauwelsstr. 30
TownAachen
Postal Code52074
Phone+49 2418080007
Fax+49 2418082504
Class Code45200000
Class DescriptionWorks for complete or part construction and civil engineering work
SourceOffice for Official Publications of the European Communities - Tenders electronic daily (Ted)

Related Procurements

Deadline: Jan 6, 2020
Follow up research on a previous study on effectiveness of flight and duty time limitations and rest requirements contained in Annexes II and III of Commission Regulation (EU) No 965/2012.Objectives:1)...
View more
Deadline: Nov 18, 2019
The JRC Karlsruhe plans to purchase ventilated single use protective suits, commonly known as Mururoa V4F1 (or technically equivalent), for special operations in the Hot Cells laboratory.
View more
Auf dem Campus der Universität Rostock soll ein Neubau für ein Transfer-Technikum errichtet werden, bei dem es sich um eine eingeschossige Versuchshalle mit zweigeschossigem Verbindungsbau und einem viergeschossigen Funktionsgebäude handelt....
View more