Die Stadt Rottweil beabsichtigt, das Areal „Heerstraße 79“, ehemals „Breucha-Areal“ im Zuge einer Konzeptvergabe zu veräußern. Das Areal, am südlichen Rand der Kernstadt gelegen, umfasst zwei Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 3.456m².

.

Es handelt sich um eine Grundstücksvergabe und Grundstückserwerb (CPV-Code 70122110-6) im Rahmen einer offenen Konzeptvergabe.

.

Durch die städtebaulich exponierte Lage sind die Anforderungen bezüglich der Einbindung in die Nachbarbebauung und der Adressbildung überdurchschnittlich hoch.

.

Für Areal „Heerstraße 79“, ehemals „Breucha-Areal“, soll ein qualitätsvolles und standortbezogenes Nutzungskonzept erstellt werden und damit eine nachhaltige Weiterentwicklung des exponierten Grundstücks erfolgen. Zudem soll sich das neue Areal durch eine hohe gestalterische Qualität hinsichtlich des Städtebaus, der Architektur und des Umgangs der öffentlichen Räume und Übergänge zu den angrenzenden Gebäuden unter Einbezug der Freiflächen auszeichnen.

.

Es findet kein förmliches Vergabeverfahren nach §§ 97ff. GWB statt. Die Auswahlentscheidung, wer das Grundstück erwerben kann, wird transparent und diskriminierungsfrei durchgeführt. Um diesen Anforderungen Rechnung zu tragen, wurde ein Verfahrenskonzept entwickelt, welches von der Struktur her einem Verhandlungsverfahren mit vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb ähnelt.

Die offene Konzeptvergabe zur Auswahl der Bewerbergemeinschaft ist kein Vergabeverfahren nach Maßgabe des 4. Teils des GWB, der VgV und des 2. Abschnitts der VOB/A.

Im Anschluss an die Bewerbung und das Verhandlungsverfahren wird mit einem Bewerber, einer Bewerbergemeinschaft eine Reservierungsvereinbarung geschlossen. Die Bewerbergemeinschaft soll mit Abgabe ihrer Bewerbung die verbindliche Zusage zu erteilen, einen nachfolgenden Realisierungswettbewerb gemäß Anlage "Entwurf Auslobung" und zu den darin enthaltenen Vorgaben durchzuführen. Die Zusage ist als Obliegenheit der Bewerbergemeinschaft Gegenstand der Reservierungsvereinbarung.

Extended TitleAreal "Heerstraße 79", ehemals "Breucha-Areal" Rottweil | Konzeptvergabe zum Grundstückserwerb | Investorenauswahlverfahren
Extended Description

Die Stadt Rottweil beabsichtigt, das Areal „Heerstraße 79“, ehemals „Breucha-Areal“ im Zuge einer Konzeptvergabe zu veräußern. Das Areal, am südlichen Rand der Kernstadt gelegen, umfasst zwei Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 3.456m².

.

Ziel ist es, für das Grundstück ein adäquates funktionales und architektonisches Konzept zu entwickeln, das die städtebaulichen Vorgaben und Rahmenbedingungen berücksichtigt. Für diesen wichtigen und exponierten Standort soll ein nachhaltiges und qualitätsvolles Nutzungskonzept gefunden werden, das den Standort langfristig stärkt und die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigt.

.

Gesucht wird ein Investor, der die Fläche zu einem Festpreis erwirbt und die Finanzierung der Planung und Errichtung eines architektonisch attraktiven und ökologisch vorbildlichen Gebäudes übernimmt. Hierfür werden die Festlegungen des Gutachterausschusses maßgeblich sein.

Der Bewerber (Investoren) bzw. die Bewerbergemeinschaft hat eine Bewerbung vorzulegen, die den geforderten Mindestanforderungen gerecht wird und verpflichtet sich, den im Rahmen des Realisierungswettbewerbs ausgewählten Entwurf nach Erwerb des Grundstücks umzusetzen. Nach Auswahl des Investors im Rahmen der Konzeptvergabe hat dieser zur Realisierung einen nachfolgenden Architektenwettbewerb in Form eines Einladungs-Wettbewerbs durchzuführen.

.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der angefügten Verfahrensbeschreibung.

Deadline Date2023-01-26
Publication Date2022-12-07
CountryGermany
Procurement StatusActive
TypeCompetitive procedure with negotiation
Contract TypeWorks
Award CriteriaThe most economic tender
OrganisationStadt Rottweil Bauen und Stadtentwicklung
Attention Ofkohler grohe architekten, Kontakt Simone Bohsung
AddressBruderschaftsgasse 4
TownRottweil
Postal Code78628
Phone+49 711/76963932
Class Code45000000
Class DescriptionConstruction work
SourceOffice for Official Publications of the European Communities - Tenders electronic daily (Ted)

Version of 2022-10-25

Construction work

Das sogenannte „Breucha-Areal“ umfasst die Grundstücke Heerstraße 79 mit einer Größe von 2.252m² und Bruggerstraße 2 mit 1.204m², liegt am südlichen Rand der Kernstadt und befindet sich im Eigentum der Stadt Rottweil.

Die Stadt Rottweil wird im Rahmen einer offenen Konzeptvergabe die beiden Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 3.456m² veräußern. Hierfür werden die Festlegungen des Gutachterausschusses maßgeblich sein.

Für das Breucha-Areal soll ein qualitätsvolles und standortbezogenes Nutzungskonzept erstellt werden und damit eine nachhaltige Weiterentwicklung des exponierten Grundstücks erfolgen. Zudem soll sich das neue Areal durch eine hohe gestalterische Qualität hinsichtlich des Städtebaus, der Architektur und des Umgangs der öffentlichen Räume und Übergänge zu den angrenzenden Gebäuden unter Einbezug der Freiflächen auszeichnen.

.

Gesucht wird im Zuge des Investorenauswahlverfahren (Konzeptverfahren) ein Investor, der die Fläche zu einem festgelegten Kaufpreis erwirbt und die Finanzierung der Planung sowie die Errichtung eines architektonisch attraktiven und ökologisch vorbildlichen Gebäudes übernimmt.

Extended TitleBreucha-Areal Rottweil
Extended Description

Das Breucha-Areal mit seiner hervorragenden Lage bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Nutzungskonzepte umzusetzen. Es gibt keine Vorgaben für das Nutzungskonzept. Der Investor soll im Zuge des Investorenauswahlverfahrens ein Nutzungskonzept für das Grundstück vorschlagen.

.

Die Bebauung des Breucha-Areals soll mehrgeschossig sein, es kann von 4-5 Vollgeschossen ausgegangen werden.

Im Sinne eines flächensparenden Umgangs mit Grund und Boden, soll das Grundstück adäquat ausgenutzt werden und einen Beitrag zur Belebung des öffentlichen Raumes leisten.

.

Die Auswahl des Investors erfolgt anhand festgelegter Kriterien, die im weiteren Verfahren umgesetzt werden müssen. Voraussetzung ist die Erstellung eines qualitativ hochwertigen Nutzungskonzeptes, Zusagen zu Nachhaltigkeitsaspekten (z.B. energetischer Standard, Einsatz von regenerativen Energien und regenerativen Baustoffen, etc.) und Aussagen zu sozialen Qualitäten wie Anteil an förderfähigen Wohnungen und Berücksichtigung alternativer Wohnformen für Familien und Senioren, bzw. bei Nichtwohngebäuden andere soziale Qualitäten.

.

Nach Auswahl des Investors im Rahmen der Konzeptvergabe hat dieser zur Realisierung einen nachfolgenden Architektenwettbewerb in Form eines Einladungswettbewerbes durchzuführen. Der Investor verpflichtet sich, einen der im Rahmen des Einladungswettbewerbs mit Preisen ausgezeichneten Entwürfe nach Erwerb des Grundstücks umzusetzen.

.

Im Architektenwettbewerb soll die erforderliche Qualität mit Optimierung der Wirtschaftlichkeit und Funktionalität erzielt werden.

.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

Stufe 1: Bewerbung durch Investoren.

Stufe 2: Auswahl der Investoren.

Stufe 3: Verhandlung und Reservierungsvereinbarung.

Stufe 4: Durchführung des Architektenwettbewerbs durch den Investor unter Mitwirkung der Stadt (ca. 15 Teilnehmer).

Publication Date2022-10-25
CountryGermany
Procurement StatusFuture
TypeNot applicable
Contract TypeWorks
Award CriteriaNot applicable
OrganisationStadt Rottweil Bauen und Stadtentwicklung
Attention Ofkohler grohe architekten, Kontakt Simone Bohsung
AddressBruderschaftsgasse 4
TownRottweil
Postal Code78628
Phone+49 711/76963932
Class Code45000000
Class DescriptionConstruction work
SourceOffice for Official Publications of the European Communities - Tenders electronic daily (Ted)

Related Procurements

Deadline: Feb 24, 2023
Schreinerarbeiten
View more
Deadline: Feb 24, 2023
Bodenbelagsarbeiten
View more
Deadline: Feb 21, 2023
Gegenstand dieses Vertrages sind Leistungen des Leistungsbildes Gebäudeplanung und der Freianlagen gem. §§ 33 ff., 38 ff HOAI zur Planung und Durchführung des Neubaus von zwei sechsgruppigen Kindertagesstätten ...
View more